Veranstaltung:
Wissen, was in Butzbach abgeht: Lesen an ungewohnten Orten (2)
Lesenachmittag: für Kinder von 4–6 Jahren

Wann: Donnerstag, 18.4.2024 | 16-17:30 Uhr
Wo: Recyclinghof, August-Wenzel-Str. 1, Butzbach
Wer: in Kooperation mit KaiserKinder in der Carola und Gerd Kaiser-Stiftung

Veranstaltungsdetails:

Am 2. Lesenachmittag schauen wir hinter die Kulissen des Recyclinghofes in Butzbach. Hier können die Kinder viel erfahren: Was ist Müll überhaupt? Wie viel Müll gibt es eigentlich in Butzbach? Was passiert mit unserem Müll?

Im Gespräch mit den Mitarbeitenden des Recyclinghofs können diese und viele Fragen mehr beantwortet werden.

Claudia Lang als Lese- und Literaturpädagogin Claudia Lang führt die Kinder mit vielen tollen Geschichten an das Thema heran. Müll, Wertstoffe, Natur und ein nachhaltiges Leben sind Aspekte, die den Kindern über ausgewählte Bilderbücher nähergebracht werden sollen.

Neben der Beschäftigung mit den Themen Abfall und Ressourcen lernen die Kinder auf diesem Weg auch einen wichtigen Ort in der Stadt Butzbach kennen. Denn dies ist ein weiteres Ziel der Lesenachmittage in Butzbach. Zu verstehen, wie deine Stadt funktioniert und welche Orte hier wichtig sind, stattet Kinder mit Wissen und Kompetenzen aus.

Foto: Kaiser-Stiftung

Lesen an ungewohnten Orten praktiziert Claudia Lang seit vielen Jahren und ist als ausgebildete Lese- und Literaturpädagogin mit vielen unterschiedlichen Leseförderungsprojekten mit Kindern jeden Alters in der Region bekannt.

Lesen ist eine Grundkompetenz, die es früh zu stärken und zu fördern gilt. Können Kinder und Jugendliche nicht gut lesen, werden sie von der gesellschaftlichen Teilhabe abgehängt. Sich informieren zu können und sich in die Belange unserer Demokratie einzubringen hängen  unmittelbar von der Lesekompetenz ab. Nur wer Lesen kann, kann sich seine eigene Meinung bilden.

Im Rahmen des Demokratikums, in Kooperation mit den KaiserKindern, soll daher früh für das Lesen geworben werden. Bereits in Kindergartenalter kann durch das gemeinsame Lesen die Liebe zum Buch geweckt werden, sinnerfassendes Lesen und dadurch die Welt verstehen schließt sich an.

In der Reihe „Lesen an ungewohnten Orten“ werden die Kinder zudem mit der eigenen Stadt vertraut gemacht. Über das Vorlesen und eingebunden in direkte, auf den jeweiligen Themenkreis bezogene, Aktivitäten, können sich die Kinder altersgemäß mit den aufgerufenen Fragen beschäftigen und so ihr Kinderrecht auf Informiertheit wahrnehmen.

Impressionen von der Veranstaltung (Fotos: Kaiser-Stiftung):

Foto: Team 360 / Andrea Soboth

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung erforderlich: ja, bitte unter: https://kaiser-stiftung.info/lesenachmittage/ , es stehen nur noch Plätze auf der Wartliste zur Verfügung

Veranstalter: Stadt Butzbach (Demokratikum) in Kooperation mit KaiserKinder in der Carola und Gerd Kaiser-Stiftung